Sofern es nicht zu weiteren Wintereinbrüchen kommt, wird die Abfallbeseitigung im Altkreis Göttingen ab Montag, 15.02.2021, wieder planmäßig aufgenommen. Lediglich die Sperrmüllabfuhr ist bis zum 19.02.2021 ausgesetzt. Ausgefallene Abfuhren können nicht nachgeholt werden. Hier bittet der Landkreis Göttingen um Verständnis. In dieser Ausnahmesituation darf bei der nächsten regulären Behälterleerung zusätzlich auch ein weiterer normaler Abfallsack neben die Mülltonne gestellt werden.

Die Abfuhr der Restabfallbehälter hat bei diesen Witterungsverhältnissen Priorität. Trotz aller Bemühungen kann es passieren, dass Abfallbehälter nicht geleert werden. Insbesondere ist damit zu rechnen, dass Bioabfälle sowie durchfeuchtete Restabfälle aus den Abfallbehältern gefrieren und festsitzen.

Um eine planmäßige Abfuhr zu gewährleisten ist es erforderlich, dass die Zuwegungen zu den Mülltonnen geräumt sind. Wo die Straßen nicht ausreichend geräumt sind, sollten die Tonnen in Gruppen an die zunächst zugängliche Stelle verbracht werden. Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass die Mülltonnen von den Mitarbeitern nicht über Schneeberge gehoben werden können.

Für weitere Nachfragen steht Ihnen die Abfallberatung der Abfallwirtschaft Göttingen unter Telefon 0551 525-2473 oder unter abfallberatung- goe@landkreisgoettingen.de gern zur Verfügung.

 

Quelle: Landkreis Göttingen – Pressemitteilung