Tischtennis: Spannung und Dramatik

//Tischtennis: Spannung und Dramatik

Tischtennis: Spannung und Dramatik

Der Eichsfeld-Schlager der Tischtennis-Bezirksliga der Damen TV Bilshausen gegen den TSV Seulingen war an Dramatik und Spannung nicht mehr zu überbieten: Mit dem 7:7-Punktgewinn sorgte das TVB-Team für eine Überraschung, womit der Relegationsplatz nun sicher ist.

Es ist jetzt für den TVB sogar noch ein Nichtabstiegsplatz möglich, doch dazu müssen aus den zwei noch ausstehenden Spielen gegen den TSG Germania Dassensen und beim TTK Gittelde-Teichhütte noch zwei Punkte eingefahren werden.

Zunächst gab es in Bilshausen den erwarteten Spielauftakt: Die in den Doppeln starken Gäste blieben ungeschlagen und hatten sich mit der 2:0-Führung schon ein kleines Polster verschafft. Aber im TVB-Aufgebot hatte Alina Maaß eine wahre Traumstunde erwischt: Sie gewann nämlich gegen die Gästedamen Franziska Jung, Anja Brasche und Karin Münter alle drei Partien ohne jeden Satzverlust und brachte damit vor dem letzten Einzel ihre Mannschaft sogar mit 7:6 in Führung.

Aber den Siegpunkt ließen die Damen aus Seulingen einfach nicht zu: Mit dem ungefährdeten Dreisatzerfolg über Nadine Ortmann rettete Anja Brasche für die Gäste das 7:7-Unentschieden. – TVB: Hotze (2), Maaß (3), Müller (2). – TSV: Brasche/Rahlfs (1), Jung/Münter (1), Brasche (1), Jung (2), Münter (1), Rahlfs (1).

 

Entnommen aus dem Eichsfelder Tageblatt vom 21.03.2016. Bericht ja.

2016-03-21T05:29:41+00:00 Mittwoch, 23. März 2016|