Musikalische Gruppen des Ortes unterhalten die 120 Senioren mit ihren Beiträgen

Rund 120 Senioren haben an der Adventsfeier der Gemeinde und des Rates Bilshausen teilgenommen. Zusätzlich zu einem musikalischen Programm standen Ehrungen für den Männergesangverein und erfolgreiche Sportler auf dem Programm.

„Im privaten, wie auch im öffentlichen Leben wird häufig am Jahresende Bilanz gezogen“, begrüßte Gemeindebürgermeisterin Anne-Marie Kreis (CDU) die Besucher. „Was habe ich in den vergangenen Monaten erreicht, was ist Interessantes passiert, was erwartet mich im neuen Jahr? Ja, was haben wir, hat die Gemeinde in 2019 so erlebt und erreicht und was gibt es für Planungen.“

„Wie im vergangenen Jahr bereits angekündigt, haben sich auch in der Gemeindeverwaltung Veränderungen ergeben“, begann Kreis ihren Rückblick. Klaus-Dieter Grobecker sei zum 1. September nach mehr als 25-jähriger Tätigkeit für die Gemeinde Bilshausen in einer kleinen Feierstunde verabschiedet worden. Die Verwaltungsverantwortung habe Samtgemeindebürgermeister Steffen Ahrenhold (CDU) übernommen. Ansprechpartner für Bau- und Bauhofangelegenheiten seien Thomas Wüstefeld (UWB) und Richard Neumann (SPD). Die Besetzung des Gemeindebüros sei auch reduziert worden.

Die Geschichtswerkstatt um Birgitta Hundeshagen und Hans-Reinhard Fricke arbeite nach wie vor an einem Buch mit Anekdoten aus und um Bilshausen herum. Die Treffen finden wieder im Gebäude der Gemeinde statt. Die Feuerwehr sei im Herbst in die neuen Räumlichkeiten an der Schule umgezogen, daher stünden die bisherigen Feuerwehr-Schulungsräume der Geschichtswerkstatt zur Verfügung. In die übrigen Räumlichkeiten im Erdgeschoss soll die freie Jugendarbeit einziehen. Der Rest der Halle sei für den Bauhof und den Heimat- und Verkehrsverein bestimmt.

2020/21 soll die Erweiterung des Baugebietes in Angriff genommen werden, so die Bürgermeisterin weiter in die Zukunft blickend. Einen Blick in die Vergangenheit bot Ortsheimatpfleger Hans-Reinhard Fricke, der anhand von Zeitungsartikeln von 1826 bis 1961 aufzeigte, welche Nachrichten früher über Bilshausen veröffentlicht wurden. Besonders interessant seien in den 1950er-Jahren zweitägige Dreharbeiten am Bahnhof sowie die 1000-Jahr-Feier gewesen.

Besondere Leistungen

Traditionell während der Adventsfeier wurden auch in diesem Jahr verschiedene Ehrungen vorgenommen. Zunächst war der Männergesangverein Concordia Bilshausen an der Reihe. „Zum 28. Mal richten sie am vierten Advent ihr Weihnachtskonzert aus“, begründete die Bürgermeisterin die Wahl. „Und dabei stecken sie sich den Erlös nicht in die eigene Tasche, sondern spenden ihn für das Elternhaus für das krebskranke Kind in Göttingen. Sodann wurde Sportschützin Alexandra Gothe nach vorn gebeten. Sie sei nicht nur auf Vereins-, Kreis- und Bezirksebene treffsicher. „In diesem Jahr hat sie sich die Krönung selbst geschossen“, so Kreis, denn Gothe hatte bei den Landesmeisterschaften in Hannover den Titel mit der Luftpistole Auflage gewonnen.

Ebenfalls sportlich sehr erfolgreich war in diesem Jahr Thorsten Schalcher, der als Firefighter in Mönchengladbach den Vizeeuropameistertitel in seiner Altersklasse gewann. 2020 nimmt er an den Weltmeisterschaften in Dänemark teil. „Gern hätten wir an dieser Stelle auch einem jungen Mann gratuliert“, sagte Kreis, doch Leichtathlet August Jung war verhindert. Er wurde in diesem Jahr im Kugelstoßen Landesmeister in der Halle, hatte in der Disziplin in den vergangenen beiden Jahren die Bestenliste angeführt.

Für den musikalischen Rahmen des Nachmittags sorgten außer den geehrten Sängern auch der gemischte Chor, die Schola und traditionell zum Abschluss die Blaskapelle Bilshausen. Adelheid Strüber trug dazu eine plattdeutsche Weihnachtsgeschichte vor.

 

Entnommen aus dem Eichsfelder Tageblatt vom 10.12.2019. Bericht und Foto Franke.