Radball – Demuth und Strüber verpassen DM-Teilnahme

//Radball – Demuth und Strüber verpassen DM-Teilnahme

Radball – Demuth und Strüber verpassen DM-Teilnahme

Wie schon im vergangenen Jahr haben auch 2016 die U13-Radballschüler Anton Demuth und Henrik Strüber vom RV Möve Bilshausen die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft  mit dem dritten Platz im Halbfinale äußerst knapp verpasst.

Im württembergischen Bonlanden hatte wohl keiner den RSV Schwaikheim auf der Rechnung. So auch die eigentlich favorisierten Möven. Nach der erfolgreichen 5:1-Eröffnung gegen die Soli Erlangen (Bayern) wurden Demuth/Strüber von den Schwaben im zweiten Match nach 2:1-Führung völlig überraschend noch mit 2:3 niedergekämpft.

Gut erholt siegten die Bilshäuser anschließend mit 3:1 gegen die dritte Vertretung des RSV Großkoschen (Brandenburg). Der Ludwigsfelder RC sagte krankkheitsbedingt das Turnier kurzfristig ab. Für die Teilnehmer, darunter auch Bilshausen gab es drei kampflose Punkte hinzu.

Da sich auch der zweite Favorit RV Bonladen mit 2:5 dem Überraschungsteam RSV Schwaikheim beugen musste, würde dem RV Möve im letzten Spiel gegen den Gastgeber ein Remis reichen. Zu schnell gingen die Württemberger aber mit 3:0 in Führung. Die Eichsfelder gaben anschließend viel zu früh auf und standen am Ende nach der 1:7-Niederlage auf Platz drei mit leeren Händen da.

 

Entnommen aus dem Eichsfelder Tageblatt vom 09.05.2016. Bericht bko. Foto Schauenberg.

2016-05-10T19:37:38+00:00 Mittwoch, 11. Mai 2016|