Prinzenball ohne Prinzenpaar

Startseite/Aktuelles/Prinzenball ohne Prinzenpaar
  • Prinzenball zur Sessionseröffnung des Bilshäuser Carnevals Clubs. Hier die Gardemädchen (v.l.) Maike Hillebrecht, Theresa Wüstefeld, Lea Jünemann, Lena Mai, Hanna Beck und Maike Wüstefeld. Foto: Richter

Prinzenball ohne Prinzenpaar

Karnevalsauftakt beim Bilshäuser Carnevals Club

Die Karnevalssession 2018/19 steht für den Bilshäuser Carnevals Club (BCC) unter besonderen Vorzeichen. Am Freitagabend ist zum Auftakt der Prinzenball ohne Prinzenpaar gefeiert worden.

„On tour“ lautet das Motto, unter dem die Mitglieder des Bilshäuser Carnevals Clubs (BCC) die aktuelle Session gestellt haben. Weil ihre Vereinswirtin in Ruhestand gegangen sei, erläutert Schriftführerin Marion Hartmann, habe der BCC „andere Räumlichkeiten gesucht und gefunden“ und sei deshalb „on tour“. In Kürze soll es einen Flyer mit Informationen zu den Veranstaltungsterminen und -orten geben, kündigt Hartmann an. So viel sei aber schon verraten: Diesmal werde es nur einen Büttenabend geben, der am 2. März um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle Lindau geplant ist.

Besonders war am Freitagabend der Prinzenball, mit dem der BCC in die Karnevalssession gestartet ist. Sehr gut angekommen sei die musikalische Umrahmung des Abends durch DJ Packo, berichtet Hartmann und betont, Patrick Messmer habe „einen super Job gemacht“. Auf dem Programm des Abends in der Gaststätte „Zur Linde“ standen unter anderem Ehrungen langjähriger Mitglieder des Bilshäuser Carnevals Clubs durch BCC-Präsidenten Bernd „Benno“ Friedhoff. Eine goldene Nadel für 50-jährige Mitgliedschaft erhielten Udo Armgart, Klaus Strüber und Giesela Wüstefeld, eine silberne gab es für Daniela Engelhardt, Sabine Engelhardt, Horst Fischer, Katja Heinrichs, Katrin Piepho, Thomas Macke und Karin Rudolph. Ehrenmitglieder sind Birgit Hundeshagen, Josef Lambertz und Margitta Lienig.

Außerdem hat der BCC die Jubelkindergarde, die Jubelgarde, das Jubelkinderprinzenpaar und das Jubelprinzenpaar gewürdigt. Sie alle waren vor genau 25 Jahren in Amt und Würden. Jubelprinz Udo Armgardt wurde sogar eine doppelte Würdigung zuteil – als Jubelprinz und für seine 50-jährige Mitgliedschaft.

Auf die Ehrungen folgte der letzte Auftritt der Garde in aktueller Zusammensetzung, denn einige Tänzerinnen scheiden aus und neue kommen hinzu. „Beim BCC müssen die Mädchen eine Eintrittsaufgabe erledigen“, erklärt Hartmann eine weitere Besonderheit der Bilshäuser. Die Gardeanwärterinnen Lea Jünemann, Maike Hillebrecht und Hanna Beck (sie hatte am selben Tag Geburtstag) sollten sich kurzerhand kostümieren und die Gäste des Prinzenballs zu einer Polonaise bitten. Alle hätten dabei herzhaft gelacht, schildert Hartmann den Spaß. In neuer Formation gab es später am Abend dann noch einen Gardetanz unter Leitung der Trainerinnen Johanna Helm und Julia Wüstefeld.

Am späten Freitagabend wurde dann das Prinzenpaar Daniel I. Zöpfgen und Berenike Mann entthront. Doch als schließlich alle gespannt auf die Verkündung des neuen Prinzenpaares warteten, verkündete der BCC-Präsident, dass er dieses noch nicht vorstellen könne. Es gebe zwar eine Prinzessin-Anwärterin, die allerdings ihren Prinzen selbst auswählen wolle. Daher müssen sich die BCC-Mitglieder noch bis zur Proklamation beim Büttenabend gedulden. „Bei BCC on tour ist alles anders“, kommentiert Hartmann die Flexibilität der Bilshäuser Narren.

 

Entnommen aus dem Eichsfelder Tageblatt vom 03.12.2018. Bericht Britta Eichner-Ramm. Foto Richter.

Donnerstag, 6. Dezember 2018|