Optimale Ausbeute für Möven

Startseite/Aktuelles/Optimale Ausbeute für Möven

Optimale Ausbeute für Möven

Fast hätte es mit dem Oberligaaufstieg für Lukas Stephan und Thies Heinemann vom RV Möve Bilshausen doch noch geklappt.

Mit der optimalen Ausbeute von neun Punkten aus drei Spielen beim Saisonfinale der Radball-Verbandsliga in Gifhorn kamen die Möven bis auf einen Punkt an den zweiten Tabellenplatz, der zum Aufstieg berechtigt, heran. Gegen die direkten Tabellennachbarn RSVL Gifhorn II (4:3) und Gifhorn III (5:3) waren verdiente Siege zu verbuchen.

Der RTC Hildesheim aus dem Tabellenkeller wurde von Bilshausen III sogar mit einen 6:2 nach Hause geschickt. Anders dagegen Bilshausen II mit Marius Agte und Florian Beck, die alle vier Begegnungen verloren. Frei von Abstiegssorgen unterlag Möve II gegen Oberliga-Aufsteiger RVM Göttingen II 1:7, Hildesheim 2:3, Gifhorn III 0:5 und Gifhorn II 4:6. Agte/Beck beenden das Verbandsligajahr auf dem siebten Tabellenplatz.

 

Entnommen aus dem Eichsfelder Tageblatt vom 03.06.2016. Bericht bko.

2016-06-11T14:26:16+00:00 Donnerstag, 9. Juni2016|0 Kommentare