Obernfeld III hofft auf Aufstiegsrunde – RV Möve haben Tickets so gut wie gebucht

Startseite/Aktuelles/Obernfeld III hofft auf Aufstiegsrunde – RV Möve haben Tickets so gut wie gebucht

Obernfeld III hofft auf Aufstiegsrunde – RV Möve haben Tickets so gut wie gebucht

Ein Saisonfinale, das es in sich hat: Am letzten Spieltag der Radball-Oberliga wird es am Sonnabend ab 13 Uhr noch einmal so richtig spannend im Kampf um die Aufstiegsrundenplätze zur 2. Bundesliga.

Eine Woche vor dem Showdown im Goslaer Stadtteil Hahndorf flatterte dem Landesverband die Meldung herein, dass der Verband Hamburg/Bremen auf seinen Aufstiegsrundenplatz verzichtet.

Dadurch kommt ein dritter Vertreter aus Niedersachsen in den Genuss, sich in der Aufstiegsrunde zu bewähren. Während Spitzenreiter RCG Hahndorf I und der Tabellenzweite RV Möve Bilshausen mit Jannis Heinemann und Felix Stephan die Tickets dafür bereits so gut wie gebucht haben, bringen sich nun auch die beiden punktgleichen Verfolger RCG Hahndorf II und RV Stahlross Obernfeld III mit Jan Heinrichs und Sven Fütterer und sogar noch dar drei Punkte dahinterliegende RVM Göttingen wieder groß ins Gespräch.

In der Harzer Höhle des Löwen treffen bis auf Hahndorf I die vier Aspiranten direkt aufeinander. Gleich fünfmal müssen die Bilshäuser Möven aufs Parkett fahren. Schon im Kreisderby gegen Göttingen wollen Heinemann/Stephan die Weichen auf einen erfolgreichen Saisonabschluss stellen. Auch gegen RCT Hannover, Hahndorf II und das U-19-Tandem des Gastgebers wollen sich die Blau-Weißen möglichst keine Blöße geben.

Am Ende könnte das Eichsfeldderby Bilshausen gegen Obernfeld III mehr als nur ein Prestigekampf werden. Vorher aber müssen Heinrichs/Fütterer gegen die beiden Hahndorf-Gespanne und die Reservisten aus der Landeshauptstadt entsprechende Punkte verbuchen. Aufgrund der neuen Konstellation können sich Spieler und Betreuer der involvierten Vereine und vor allem die Zuschauer auf emotionale und kämpferische Spiele und auf ein furioses Finale freuen.

Entnommen aus dem Eichsfelder Tageblatt vom 30.04.2016. Bericht Berthold Kopp.

2016-05-01T19:45:16+00:00 Montag, 2. Mai2016|0 Kommentare