Finanzausschuss, Verwaltungsausschuss und Rat wollen Haushalt 2020 beschließen

Die Satzung und der Plan für das Haushaltsjahr 2020 stehen im Mittelpunkt der Sitzungen von Finanzausschuss, Verwaltungsausschuss und Rat der Gemeinde Bilshausen am Donnerstag, 27. Februar. Ein wichtiger Punkt ist die Gestaltung des Kirchumfeldes.

Das Kirchumfeld soll in einen Mehrgenerationenplatz umgestaltet werden, wie die Mitglieder des Rates bereits in einer früheren Sitzung beschlossen haben. Anstelle des defekten Brunnens soll ein Wasserlauf installiert werden. Ein kleines Amphitheater soll angelegt werden, dazu eine Boulebahn und eine Kräuterspirale. Die Mittel dazu sind im Haushalt mit 100 000 Euro vorgesehen. Davon sollen zwei Drittel mit Städtebaufördermitteln aus dem IEK-Progamm (Integriertes Entwicklungskonzet) gefördert werden.

Kommunaltraktor und Spielgeräte anschaffen

Die Gemeinde will einen Kommunaltraktor anschaffen. Dafür sind 38 100 Euro vorgesehen. Auch sollen die Spielplätze weiter verschönert werden.

Der Ergebnishaushalt sieht Erträge von 2 229 200 Euro vor, denen ordentliche Aufwendungen von 2 201 200 Euro sowie außerodentliche Aufwendungen von 7200 Euro gegenüberstehen. Damit ist im Ergebnis ein Plus von 28 000 Euro zu verzeichnen. Im Finanzhaushalt sind 2 279 300 Euro an Einzahlungen geplant sowie 2 320 200 Euro an Auszahlungen.

Keine Kreditaufnahme vorgesehen

Der Gesamtbetrag der vorgesehenen Kreditaufnahmen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen (Kreditermächtigung) wird in der Haushaltssatzung auf null Euro festgesetzt. Die Finanzrechnung zum 31. Dezember 2019 weist liquide Mittel in Höhe von 228 771 Euro aus. Die Verbindlichkeiten aus Krediten belaufen sich zum selben Zeitpunkt auf 441 778 Euro und werden sich unter der Voraussetzung, dass keine erneute Kreditaufnahme aus Kreditermächtigungen aus Vorjahren erfolgt, bis Ende 2023 auf 249 701 Euro verringern.

Der Rat der Gemeinde Bilshausen tagt am Donnerstag, 27. Februar, um 20.45 Uhr im Gemeindebüro, Sandweg 1 in Bilshausen. Zuvor kommt um 19 Uhr der Finanzausschuss zusammen. Zwischen den beiden öffentlichen Gremien ist noch die nicht-öffentliche Sitzung des Verwaltungsausschusses angesetzt.

 

Entnommen aus dem Eichsfelder Tageblatt vom 22.02.2020. Bericht Rüdiger Franke. Foto Bensch.