Kleine Flieger im Kunstnebel

Startseite/Aktuelles/Kleine Flieger im Kunstnebel
  • Kinderdisco im Pfarrheim. Foto: Franke / ET

Kleine Flieger im Kunstnebel

Runder Familientisch in Bilshausen richtet zweite Kinderdisco im Pfarrheim aus

Künstlicher Nebel und bunte Lichtstrahler haben am Sonnabend das Bilshäuser Pfarrheim in eine Discothek verwandelt. „Nach der Premiere wurden wir immer wieder gefragt: Wann ist wieder Kinderdisco“, erzählt Birgit Hundeshagen vom Leitungsteam des Runden Familientisches, der das Event organisiert hatte.

Die Energie war in dem abgedunkelten Raum spürbar. Voller Begeisterung waren die Kinder bei der Sache, zum Beispiel wenn Tim Toupets „Fliegerlied“ erklang. Die dazugehörenden Bewegungen kannten sie natürlich. Arme ausbreiten bei „Und ich flieg, flieg, flieg …“, Muskeln zeigen bei „… bin so stark wie ein Tiger …“. Aber auch zum Beispiel bei Markus Beckers „Rotes Pferd“ oder dem immer noch beliebten „Ententanz“ zeigten sich die Kinder sicher in den Choreografien. „Die jüngeren Kinder wollen sogar, dass wir mitmachen“, berichtet Hundeshagen. Nur bei „Mädchen gegen Jungs“ aus dem dritten Film und „Bibi und Tina“ bauten sich die Reihen der Geschlechter eigenständig auf.

Aufgeteilt war der Disconachmittag für jeweils zwei Stunden in zwei Altersklassen. Zunächst durften die Fünf- bis Siebenjährigen sich austoben, ehe im zweiten Teil die Acht- bis Zwölfjährigen an der Reihe waren. „Nachdem der Termin feststand, haben wir das in den Schulen und Kindergärten publik gemacht“, erzählt Hundeshagen. Die Resonanz sei bereits im Vorfeld sehr positiv gewesen und der Besuch am Nachmittag noch besser als bei der Premiere. „Auch alle syrischen Kinder sind gekommen“, so Hundeshagen weiter.

Damit richtige Discoatmosphäre herrschte, organisierte das Leitungsteam noch eine professionelle Anlage, die M-Disco zur Verfügung stellte. „Wir sind auf Unterstützung angewiesen“, sagt die Sprecherin des Leitungsteams, da der Runde Familientisch ja keine Beiträge nimmt. Mit verschiedenen Aktionen wollen die Mitglieder dafür sorgen, dass die Menschen im Ort zusammenkommen. „Wir versuchen und probieren aus.“ Und erfolgreiche Aktionen würden fortgesetzt. Durchgesetzt hätten sich neben der Kinderdisco auch das Bürgermittagessen und das Spielplatzfest, das sie im August zum dritten Mal ausrichten.

 

Entnommen aus dem Eichsfelder Tageblatt vom 24.04.2017. Bericht und Foto Rüdiger Franke.

2017-04-25T11:39:33+00:00 Donnerstag, 27. April2017|0 Kommentare