Bürger-Initiative Runder Familientisch plant viele Aktivitäten in 2017 / Vortrag über Namibia am 15. Februar

Die Bürger-Initiative Runder Familientisch Bilshausen will am Sonnabend, 11. März, erstmals einen Baby-Willkommenstreff ausrichten. Über die Aktivitäten in diesem Jahr hat das neunköpfige Leitungsteam während seiner jüngsten Sitzung gesprochen.

„Wir wollen die Eltern zusammenbringen, sie können sich in ungezwungener Atmosphäre kennenlernen und über Erziehungsfragen austauschen“, beschreibt Sigrid Jacobi das Ziel der Premiere. Junge Familien sollen erfahren, welche Angebote und Möglichkeiten es für sie gebe und wie sie Kontakte knüpfen könnten, ergänzt Birgit Hundeshagen, die zusammen mit Jacobi und Carola Reschke von Anfang an dabei ist.

Wer Anregungen habe, könne diese schriftlich verfasst in einen Wunschbriefkasten werfen, den die Initiative für ein kinder- und familienfreundliches Bilshausen während des Willkommenstreffs aufstelle. Dies mache auch das Prinzip des Runden Familientisches deutlich. „Ideen sollen nicht von außen übergestülpt werden, sie sollen aus der Gemeinschaft kommen und sich aus den Veranstaltungen heraus bilden“, betont Jacobi.

Vorstellen werden sich zwischen 14 und 17 Uhr im Pfarrheim außer den Organisatoren die Katholische Kindertagesstätte St. Bernardus Bilshausen, die Familienbildungsstätte Untereichsfeld und die Gemeindebücherei Bilshausen. Vertreten sind zwei Tagesmütter, eine Kinder-Fotografin und -Logopädin. Thematisiert werden auch Mutter-Kind-Kuren und Mutter-Kind-Turnen, außerdem gibt es Informationen der Gemeinde zu Bauplätzen und zum Thema „Gesund kochen für Baby und Kind“.

Bereits am Mittwoch, 15. Februar, kommt die gebürtige Bilshäuserin Britta Engelhardt ins Pfarrheim, um über ihre Arbeit an einer inklusiven Schule und das Leben in Namibia zu berichten. „Vier Wochen Afrika – in Bildern“ lautet der Titel ihrer Präsentation, die um 19 Uhr beginnt. Nach der Premiere in 2016 will die parteien- und konfessionsübergreifende Initiative am Sonnabend, 22. April, erneut eine Kinderdisco im Pfarrheim ausrichten. „Beim ersten Mal sind 85 Mädchen und Jungen gekommen“, verdeutlicht Theres Woop das Interesse an diesem Angebot. Fünf- bis Siebenjährige seien von 15 bis 17 Uhr eingeladen und Acht- bis Zwölfjährige von 17 bis 19 Uhr. Eine Neuauflage soll es auch für das Bürger-Mittagessen geben. Aufgetischt wird es am Sonnabend, 6. Mai, im Landgasthof „Zur Linde“.

Außer dem Spielplatzfest am 19. August werde es auch in diesem Jahr wieder einen „Lebendigen Adventskalender“ geben, erläutert Hundeshagen. Fest stehe bereits, dass sich der Turnverein und der Spielmannszug am 8. Dezember in der Turnhalle an der Aktion beteiligen.

 

Entnommen aus dem Eichsfelder Tageblatt vom 09.02.2017. Bericht Axel Artmann. Foto R.