Hoffen auf zweite 200-Meter-Anlage

//Hoffen auf zweite 200-Meter-Anlage

Hoffen auf zweite 200-Meter-Anlage

Die erste der neuen Windenergieanlagen (WEA), die WEA 2, steht im Dreieck zwischen Bodensee, Bilshausen und Gieboldehausen und hat eine Gesamthöhe von 200 Metern und einen Rotordurchmesser von 126 Metern. Sieben weitere sollen folgen.

Die als WEA 6 bezeichnete sei baugleich mit der gerade errichteten Nummer zwei, erklärt Bauleiter Oliver Niewald vom Betreiber Uka (Umweltgerechte Kraftanlagen). Die übrigen sechs würden bereits einer neuen Generation angehören und eine Gesamthöhe von 234 Metern und einen Rotordurchmesser von 136 Metern aufweisen. „Wir hoffen, in diesem Jahr noch weitere Genehmigungen zu bekommen“, sagt Niewald. Für die Anlage mit der Nummer sechs sei die Wahrscheinlichkeit am höchsten.

 

Entnommen aus dem Eichsfelder Tageblatt vom 13.12.2016. Bericht Rüdiger Franke.

2016-12-13T12:58:57+00:00 Freitag, 16. Dezember2016|0 Kommentare