Letzte Ratssitzung nach 40 Jahren

Die Mitglieder des Rates der Gemeinde Bilshausen haben Samtgemeinde-Oberamtsrat Georg Moneke zum allgemeinen Stellvertreter des Gemeindedirektors gewählt. Danach haben sie Gemeindevertreter Klaus-Dieter Grobecker in den Ruhestand verabschiedet.

„Ich bin eigentlich immer gern nach Bilshausen gekommen“, erklärte Grobecker, „bis auf den ersten Tag.“ 1974 war er als Auszubildender ausgewählt worden, weil er ein Moped hatte. Doch sei er von Anfang an gut aufgenommen worden. Zur Verabschiedung waren verschiedene Weggefährten gekommen, unter anderem seine erste Kollegin in der Gemeinde, Annelies Vogler. „Wir haben kein böses Wort gesprochen“, erinnert sie sich noch gern an die gemeinsamen Zeiten. Grobecker bekam einen Olivenbaum, eine Fotomontage des Gemäldes, das im Original im Sitzungsraum hängt und die silberne Ehrenmedaille der Gemeinde. Er gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge, erklärte Bürgermeisterin Anne-Marie Kreis (CDU). Ganz gehen lassen wollte sie ihn dann doch nicht. „Bleib als Ratgeber in unserer Nähe“, lud sie ihn ein, sein Wissen weiter zu teilen.

 

Entnommen aus dem Eichsfelder Tageblatt vom Bericht und Foto Rüdiger Franke.