Samtgemeinden Gieboldehausen, Radolfshausen und Hattorf arbeiten zusammen

Die Samtgemeinden Hattorf, Gieboldehausen und Radolfshausen wollen zum 1. Januar eine zentrale Vergabestelle einrichten. Eine entsprechende Zweckvereinbarung hätten die jeweiligen Samtgemeinderäte im Juni und Juli einstimmig beschlossen, wie die Samtgemeinde Gieboldehausen mitteilt. Sie übernimmt auch die Aufgabenerfüllung für die anderen beiden Samtgemeinden.

Aufgrund der sich ständig verändernden rechtlichen Grundlagen und Anforderungen an rechtssichere Ausschreibungen und Vergaben sowie der Komplexität des Rechtsgebietes seien von den drei Samtgemeinden seitens der Verwaltung Überlegungen angestellt worden, ob diese Aufgaben durch eine neu zu schaffende Vergabestelle gebündelt rechtssicher bearbeitet werden könnten. In mehreren Gesprächen sei man dann zu der Auffassung gekommen, zum kommenden Jahr eine solche gemeinsame Vergabestelle einzurichten, die den Mitgliedsgemeinden der drei Samtgemeinden zur Verfügung steht. Eine Stellenausschreibung soll in Kürze erfolgen. Unterzeichnet wurde die Vereinbarung durch die drei Samtgemeindebürgermeister bereits am 19. August im Rathaus der Samtgemeinde Gieboldehausen.

 

Entnommen aus dem Eichsfelder Tageblatt vom 23.09.2019. Bericht nog.