Fußball: Bilshausen mit Unentschieden

//Fußball: Bilshausen mit Unentschieden
  • Bilshausens Xavier Rosenthal (r., hier gegen Breitenberg) trifft gegen den SV Rotenberg zum zwischenzeitlichen 1:1.Foto: HS

Fußball: Bilshausen mit Unentschieden

Fußball-Testspiele: Bezirksliga-Duo nutzt Ausfälle der angesetzten Meisterschaftspartien

Da die angesetzten Meisterschaftspartien der Eichsfelder Bezirksligisten SV Bilshausen und SG Bergdörfer witterungsbedingt abgesagt wurden, nutzte das Duo die Chance, sich weitere Praxis in Testspielen zu holen. Ein Sieg sprang dabei aber für keinen heraus.

SV Bilshausen – SV Rotenberg 2:2 (0:0). Beide Mannschaften lieferten sich auf Kunstrasen in Duderstadt eine flotte Partie. „Zur Halbzeit hätte es schon 2:2 stehen können“, berichtete Bilshausens Spielertrainer Sebastian Gehrke. Daniele Galluzzi brachte den Kreisligisten kurz nach dem Seitenwechsel nach vorne, Xavier Rosenthal (65.) und Tobias Engelhardt (75.) drehten das freundschaftliche Duell. Ein Eigentor (80.) besiegelte den Endstand. Beim Bezirksligisten aus Bilshausen musste Feldspieler Richard Strüber in den letzten 20 Minuten zwischen die Pfosten. „Es war insgesamt ein guter Test. Wir sind jetzt gewappnet für das Spiel gegen Dostluk am nächsten Wochenende“, bilanzierte Gehrke.

Sehr einverstanden war auch Rotenbergs Coach Tobias Dietrich mit der Performance seiner Elf. „Von uns war es eine deutliche Steigerung im Vergleich zum letzten Wochenende“, lobte er. Da hatten seine Jungs noch eine 0:7-Pleite gegen die SG Bergdörfer kassiert. „Man hat gemerkt, dass wir jetzt schon in der zweiten Trainingswoche sind“, so Dietrich. – Tore: 1:0 Galluzzi (50.), 1:1 Rosenthal (65.), 1:2 Engelhardt (75.), 2:2 Eigentor (80.).

1. SC 1911 Heiligenstadt – SG Bergdörfer 3:2 (1:1). Die Niederlage gegen den thüringischen Verbandsligisten nahm Bergdörfer-Trainer Simon Schneegans nicht tragisch. „Wir haben eine starke Leistung gegen einen klassenhöheren Gegner geboten. Das Ergebnis ist da zweitrangig“, unterstrich er. Ein Extralob erhielten neben Innenverteidiger Niklas Gatzemeier auch die beiden zentralen Mittelfeldspieler Jens Ringling und Robin Bilbeber.

„Durch unsere Kompaktheit wurde Heiligenstadt nur durch lange Bälle auf die schnellen Stürmer gefährlich“, erklärte Schneegans. Für die SG trafen Nico Germerott und Lukas Gatzemeier.

 

Entnommen aus dem Eichsfelder Tageblatt vom 27.02.2017. Bericht cro. Foto HS.

2017-02-27T08:07:54+00:00 Donnerstag, 2. März 2017|