Kinder- und Jugendbüros arbeiten im Sommer wieder zusammen

Die Mitarbeiter der Kinder- und Jugendbüros in den Städten und Gemeinden des Landkreises sind in diesen Wochen nicht zu beneiden. Sie wollen den Kindern und Jugendlichen – aber auch den berufstätigen Eltern – Betreuungsangebote unterbreiten, coronabedingt sind ihnen allerdings oft die Hände gebunden. Viele, über Jahre stark nachgefragte Aktionen können nicht angeboten werden.

Die Stadt Duderstadt und die Samtgemeinden Gieboldehausen und Hattorf am Harz arbeiten schon seit einer Weile zusammen, wenn es um Ferienaktionen geht. Inzwischen gibt es auch eine gemeinsame Homepage für das Ferienprogramm. Unter „Ferien-Eichsfeld-Harz.de“ wurde in diesem Jahr bereits das Osterferienprogramm veröffentlicht, das dann allerdings wegen der Corona-Pandemie komplett abgesagt werden musste.

Heidepark wird gestrichen

Für die Sommerferien 2020 starten Stadt und Samtgemeinden nun einen neuen Versuch. In den vergangenen Tagen haben die Verantwortlichen zusammengesessen und beraten. „Das Programm wird jedoch nicht mit den Ferienprogrammen der Vorjahre vergleichbar sein, da es aufgrund der Situation derzeit nicht möglich ist, in größerem Rahmen Angebote zu planen“, sagt Nicolas Reineke vom Kinder- und Jugendbüro der Stadt Duderstadt. Beispielsweise können keine Tagesausflüge mit Bussen in den Heidepark angeboten werden. Die Konferenzteilnehmer haben sich darauf verständigt, kleinere regionale Angebote zu erarbeiten.

Das Angebot der Stadt Duderstadt untergliedert sich in zwei Bereiche. Ein Online-Ferienprogramm steht kurz vor der Fertigstellung. Bereits mit Beginn der Kontaktbeschränkungen hat das Kinder- und Jugendbüro Duderstadt begonnen, Online-Angebote zu erarbeiten: Es wurden für 30 Ferientage in drei Kategorien Angebote konzipiert, diese 90 Angebote werden auf der Ferien-Homepage eingestellt werden. Eltern und Kinder können diese gemeinsam nutzen. Die Angebote unterteilen sich in drei Kategorien. In der Rubrik „Kochen und Backen“ gibt es einfache Rezepte, unter „Kreativ“ sind immer wieder Bastelanleitungen zu finden und unter „Spiel und Spaß“ befinden sich Spiele und Mitmachaktionen. Darüber hinaus sind mit der ersten Lockerung der Corona-Maßnahmen noch 30 Tipps entstanden, in denen Familien Vorschläge für Aktionen und Ausflüge finden. Alle Angebote werden als PDF zum Downloaden verfügbar sein.

In der Planungsphase befinden sich Angebote zur verlässlichen Ferienbetreuung. In Duderstadt ist vorgesehen, zwei Notgruppen für jeweils acht Kinder und Jugendliche einzurichten, um den Betreuungsbedarf von Alleinerziehenden, Beschäftigten in systemrelevanten Berufen und in besonderen Härtefällen abzudecken.

Duderstadts Bürgermeister Thorsten Feike (FDP) hat während der Ratssitzung am 28. Mai darauf hingewiesen, dass das Mehrgenerationenhaus Jufi wieder geöffnet sei. Allerdings dürften sich derzeit maximal acht Kinder und zwei Betreuer im Gebäude aufhalten. In Vorbereitung seien auch Themenwochen mit den Schwerpunkten Kreativ, Sport, Kultur und Natur, kündigte Feike an. Das Kinder- und Jugendbüro plant, spätestens am 29. Juni das Programm auf der Homepage (Ferien-Eichsfeld-Harz.de) zu veröffentlichen. Dann können die Angebote auch gebucht werden.

Segelkurs zum Ferienstart

In der Samtgemeinde Radolfshausen soll es vom 20. bis 24. Juli und vom 10. bis 21. August eine verlässliche Ferienbetreuung für Kinder der Klassen eins bis sechs geben. „Jetzt sind die ersten Anmeldungen gekommen, lange Zeit lief da gar nichts“, sagt Jugendreferent Rainer Uthmann. Er verspricht, dass „definitiv irgendetwas stattfinden wird“ – entsprechend den zu den geplanten Zeiten herrschenden behördlichen Vorgaben. Gleich zu Ferienbeginn ist vom 16. bis 18. Juli ein Segelkurs für Acht- bis 14-Jährige auf dem Seeburger See geplant. Zum Ferienende möchte Uthmann Naturerlebnistage organisieren.

 

Entnommen aus dem Eichsfelder Tageblatt vom 06.06.2020. Bericht Kathrin Lienig.