Anmeldungen für 19. Eichsfelder Bikertag am 2. September ab vergangenen Sonntag möglich

Der Eichsfelder Bikertag erlebt am Sonnabend, 2. September, seine 19. Auflage. Ab Sonntag, 12. Februar, können sich Teilnehmer für die schon traditionelle Rundfahrt zugunsten von krebskranken Kindern anmelden. Insgesamt kam bei den Touren eine Summe von mehr als 200 000 Euro zusammen.

Bikes, Trikes und Quads – alle Varianten sind wahrscheinlich wieder am Start, wenn am 2. September mehrere hundert Fahrer in Bilshausen für den guten Zweck auf die Strecke gehen. Allein 2016 konnte das Team um Organisator Klaus Hupe mit Hilfe der 850 Teilnehmer sowie von Sponsoren eine Summe von 18 650 Euro an das Elternhaus für das krebskranke Kind in Göttingen überreichen. Insgesamt erfuhren die Biker die stolze Summe von 218 651,03 Euro.

„Die Planungen laufen“, sagt Hupe. Ende März oder Anfang April soll die diesjährige Strecke feststehen. „Wir fahren in diesem Jahr in Richtung Einbeck, das kann ich schon einmal verraten.“ Und dass für die Mittagspause sei ein besonderes Highlight Planung sei.

Hupe bittet darum, dass Interessierte das Angebot der frühzeitigen Buchung ab Sonntag nutzen. „Das erleichtert uns die Planungen“, so der Organisator. In den vergangenen Jahren hätten sich zwei Drittel der Teilnehmer erst in den letzten sechs bis acht Wochen angemeldet. Das aber erhöhe den Stressfaktor im Team. „Wir müssen zum Beispiel im Vorfeld wissen, wie viele Getränke wir benötigen.“ Auch für die Anzahl der begleitenden Polizeimaschinen sei es von Bedeutung, ob 600 oder 800 Biker unterwegs sind.

 

Entnommen aus dem Eichsfelder Tageblatt vom 11.02.2017. Bericht Rüdiger Franke. Foto Schneemann.