Eulen – Jäger der Nacht

//Eulen – Jäger der Nacht

Eulen – Jäger der Nacht

Kindergarten und Schule in der Gemeindebücherei Bilshausen

Unter dem Motto „Eulen“ hatte die Gemeindebücherei Bilshausen die Kindergartengruppen und die Grundschule Bilshausen zum Besuch in die Bücherei eingeladen. Zu Beginn sahen und hörten die Kinder das Bilderbuchkino „Euli Eule – Neugierde macht schlau“.

Eulen übten auf Menschen schon immer eine Faszination aus, so erging es auch den Kindern. Viele Kinder hatten schon eine „echte Eule“ gesehen. Als markante Eigenschaft wurden die riesengroßen, leuchtenden Augen genannt. Dann erzählten die Kinder davon, was sie über Eulen wussten, z.b. dass sie ihren Kopf weit nach hinten drehen können, die Augen im Dunkeln sehr gut sehen können, die scharfen Krallen und der große Schnabel für den Beutefang wichtig sind, dass sie fast lautlos fliegen können.

Im Anschluss ging es um tag- und nachtaktive Tiere. Die Kinder konnten aus einem Korb Schilder mit Tiernamen ziehen. An der Tafel gab es ein Bild vom Tag und ein Bild von der Nacht. Die Tiere mussten dann dem entsprechenden Bild zugeordnet werden. Für die Schulkinder wurde es dann etwas schwieriger. Unter die Tiere hatten sich Fantasietiere, wie Duschbär, Colawal, Eulenwichtel, Hühnerauge u.a. gemischt, die dann einen gesonderten Platz auf der Tafel bekamen.

Die Ki-Ga-Kinder bastelten anschließend eine Eule und es ging mit viel Uhu-Geheul zurück in den Kindergarten.
Die Kinder der 1. und 2. Klasse konnten sich an einem Eulen-Memory versuchen. Alle Kinder fieberten mit den ratenden Kindern mit.
Die Geschichte von der Eulenstadt fanden alle Kinder toll.
Ein Eulen-Quiz und eine Tiermixgeschichte brachten dann die Köpfe der 3. und 4. Klasse zum Rauchen. Die Kinder fanden sich zu Dreier- und Vierer-Grupen zusammen. Die Gruppen hatten lustige Namen wie „Die coolen Eulen“. Im Eulen-Quiz mussten 7 Fragen richtig beantwortet werden. In der Tiermixgeschichte waren viele Tiere versteckt, die herausgefunden und eingekreist werden mussten.

Die Kinder meisterten Ihre Aufgaben sehr gut und hatten viel Spaß dabei. Den Abschluss für alle Schulklassen bildete folgendes Gedicht

Die Eule ist ein Fluggerät
mit reichlich Federn dran.
Wenn’s Nacht wird oder ziemlich spät,
fängt sie zu leben an.

Dann greift sie Mäuse und Getier
und wacht auf einem Ast
bis morgens fünfe oder vier,
ganz so, wie es ihr passt.

Als weise ist sie auch bekannt,
trägt gerne eine Brille.
Mit einem Büchlein in der Hand
genießt sie dann die Stille.

Das Gedicht sollte den Anstoß geben, öfter mal ein Buch zur Hand zu nehmen und die Kinder zum Besuch der Gemeindebücherei, zum Ausleihen und Lesen der Bücher zu animieren.

 

Bildergalerie

2016-11-18T13:50:45+00:00 Freitag, 18. November 2016|