Ehrenamtlich und kostenfrei

Startseite/Aktuelles/Ehrenamtlich und kostenfrei
  • Beim Elternfrühstück informiert Elisabeth Bruns (l.) die Teilnehmer über die Arbeit der Nachbarschaftshilfe. foto: Artmann

Ehrenamtlich und kostenfrei

Elisabeth Bruns informiert bei Elternfrühstück über die Nachbarschaftshilfe

35 Menschen im Alter zwischen 16 und 67 Jahren engagieren sich derzeit in der Nachbarschaftshilfe der Samtgemeinde Gieboldehausen. Diese Zahl nannte Elisabeth Bruns, die das Projekt betreut, beim Elternfrühstück im Familienzentrum St. Antonius.

Die Nachbarschaftshilfe verbinde Menschen, die gerne helfen, mit denen, die gelegentlich Hilfe benötigen, erläuterte Bruns. Sie führe als Koordinationstelle beide Seite zusammen. Die Hilfe sei keine professionelle Einrichtung, sondern ein ehrenamtliches und kostenfreies Angebot, machte sie deutlich.

Mehr als 40 vorwiegend ältere Menschen aus der Generation 75plus hätten bislang die Dienste der im November 2013 gegründeten Einrichtung in Anspruch genommen. Die Zahl der Anfragen sei steigend, berichtete die 48-Jährige, die ehrenamtlich als Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Gieboldehausen tätig ist und hauptberuflich als Berufseinstiegsbegleiterin bei der Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung (GAB) in Duderstadt arbeitet.

Am häufigsten würden Fahrdienste zum Arzt, zum Einkaufen und Hilfen bei Behördengängen oder dem Ausfüllen von Formularen gewünscht. Gefragt sei unter anderem auch Unterstützung bei Gartenarbeiten und der Kinderbetreuung.

Alleinstehende nähmen die Dienste am häufigsten in Anspruch. Dabei handele es sich zumeist um Frauen, die keinen Führerschein haben und deren Kinder nicht vor Ort lebten. Die größte Zahl an Nachfragen gebe es in Gieboldehausen. „In den kleineren Orten regelt sich das von alleine“, so eine Erfahrung von Bruns, die sich freuen würde, wenn noch mehr Freiwillige bereit wären, Fahrdienste anzubieten.

„Es ist für mich immer wieder schön zu sehen, dass es Hilfsbereitschaft untereinander gibt“, sagte die Obernfelderin und fügte hinzu: „Es macht einfach Spaß.“ Jeweils donnerstags richtet Bruns im Bürgerbüro der Samtgemeinde Gieboldehausen von 16 bis 17.30 Uhr eine Sprechstunde aus.

 

Entnommen aus dem Eichsfelder Tageblatt vom 04.03.2017. Bericht und Foto Axel Artmann.

2017-03-06T14:19:35+00:00 Dienstag, 7. März2017|0 Kommentare