Container als Jugendraumersatz

//Container als Jugendraumersatz

Container als Jugendraumersatz

Neuer Treffpunkt für Jugendliche in Bilshausen

Ein Container soll jungen Einwohnern aus Bilshausen ab Herbst als provisorischer Treffpunkt dienen. Die Gemeinde möchte ihnen anschließend einen neuen Jugendraum am jetzigen Standort der Feuerwehr bereitstellen, die einen Neubau an der Grundschule bezieht.

„Wir wollen den Container am Ende des Sandwegs neben der Carl-Strüber-Sporthalle aufstellen“, sagt Bürgermeisterin Anne-Marie Kreis (CDU). Der aus zwei Einheiten bestehende Container habe eine Nutzfläche von 25 Quadratmetern, die Seitenabmessungen seien fünf mal sechs Meter, erläutert Verwaltungsvertreter Klaus-Dieter Grobecker. Seit vor zwei Jahren das Jugendhaus in Bilshausen geschlossen wurde, stünde den Jugendlichen damit erstmals wieder ein ähnlicher Treffpunkt bereit.

Eindrücke aus Krebeck

Vor der Entscheidung für den Container haben sich Gemeindevertreter zusammen mit Jugendlichen über eine vergleichbare Lösung in Landolfshausen informiert. Daher sei die Entscheidung zugunsten dieser Übergangslösung gefallen. „Die 15 bis 18 Jahre alten Jugendlichen haben großes Interesse an einem Jugendraum geäußert und uns ein schlüssiges und differenziertes Konzept vorgelegt, sodass wir uns entschlossen haben, ihnen zeitnah eine provisorische Lösung anzubieten“, betont Kreis.

Die Jugendlichen hätten sich bereits Leiter ausgeguckt, die Verantwortung für die Gruppe und den Raum übernehmen wollen und entsprechende Erfahrungen aus dem Sportbereich und der Feuerwehr mitbringen. Eingeflossen in deren Konzept seien auch Eindrücke, die sie im Krebecker Jugendraum gesammelt hätten.

Wenn die Jugendlichen das Provisorium verlassen, soll es Bilshäuser Vereinen als Abstellmöglichkeit für Sportgeräte zur Verfügung stehen. Die Kosten für die Containerlösung beliefen sich auf rund 25 000 Euro. Finanziert würden sie mit Mitteln der Gemeinde, deren Verantwortliche außerdem einen Zuschuss beim Landkreis Göttingen beantragen wollen.

 

Entnommen aus dem Eichsfelder Tageblatt vom 03.06.2017. Bericht Axel Artmann.

2017-06-04T20:08:29+00:00 Dienstag, 6. Juni 2017|