Der CDU-Samtgemeindeverband hat sein internes Ausschreibungsverfahren für die Bürgermeisterwahl am 7. Mai abgeschlossen. Bei der Findungskommission seien zahlreiche vielversprechende Bewerbungen eingegangen, die es nun zu prüfen gelte, teilt die Verbandsvorsitzende Dr. Eva-Kristin Waldhelm mit und verweist auf ein mehrstufiges Auswahlverfahren. Der CDU-Kandidat solle dann Anfang März in einer Mitgliederversammlung basisdemokratisch per Urwahl nominiert werden. Als Ziel nennt Waldhelm, den Bürgern einen Kandidaten zu präsentieren, der hohe Sozialkompetenz und die fachlichen Voraussetzunge mitbringe, um die Samtgemeinde voranzubringen.

 

Entnommen aus dem Eichsfelder Tageblatt vom 09.02.2017. Bericht Kuno Mahnkopf.