Bilshausen startet mit Heimsieg

Startseite/Aktuelles/Bilshausen startet mit Heimsieg
  • Schießt das Tor des Tages: Der Bilshäuser Xavier Rosenthal (r.) trifft gegen GW Hagenberg vom Elfmeterpunkt.Foto: Theodoro da Silva

Bilshausen startet mit Heimsieg

Fußball-Bezirksliga: Blau-Weiße bezwingen am ersten Spieltag GW hagenberg durch einen Elfmetertreffer mit 1:0

Der SV BlauWeiß Bilshausen ist mit einem Heimsieg in die neue Bezirksligasaison gestartet. Ein verwandelter Handelfmeter von Xavier Rosenthal in der 76. Minute  bescherte den Eichsfeldern einen knappen 1:0 (0:0) gegen GW Hagenberg.

Nach dem Schlusspfiff freute sich Bilshausens Spielertrainer Sebastian Gehrke vor allem  über die kompakte Defensivleistung seiner Jungs. „Wir haben die Null gehalten. Das war ganz wichtig, denn vorne können wir immer einen machen“, erklärte  Gehrke, der in der Innenverteidigung mit einer kompromisslosen Vorstellung beispielhaft voranging. Den Handelfmeter, den der erst wenige Sekunden zuvor eingewechselte Jonas Nachtwey mit seinem ersten Ballkontakt provozierte, empfand Gehrke als „etwas glücklich“.

Hagenbergs Coach Kevin Kahl wollte sich mit dieser Szene, in der Vitali Sidorenko das Spielgerät unerlaubterweise mit dem Arm blockte, jedoch nicht lange aufhalten. „Wir müssen den Ball einfach vorher klären“, kritisierte Kahl. Sein Team ließ vor allem in der zweiten Halbzeit offensives Engagement vermissen. Florian Thamm und Arigon Dacaj ließen sich immer wieder  ins Mittelfeld zurückfallen, um sich dort die Bälle abzuholen. Dadurch war Hamudi Souleiman jedoch in der Spitze ziemlich alleine unterwegs. Setzte Hagenbergs Nummer drei, der in der 87. Minute den einzigen Gästetorschuss in den zweiten 45 Minuten abgab, sich dann noch auf die Außenpositionen ab, war die  Mittelstürmerposition bei den Grün-Weißen gänzlich verweist.

Die Eichsfelder, die in der Anfangsviertelstunde mit frühes Pressing und aggressivem Anlaufen gefielen, hatten bis zum Elfmeter schon einige Gelegenheiten und erzielten durch Lucas Goldmann auch ein Abseitstor (56.). Nach dem Elfmetertreffer hätte die  Gehrke-Elf eigentlich endgültig alles klarmachen müssen. Doch Joachim Böttger traf aus kurzer Distanz nur den Pfosten (78.). Hagenbergs Kapitän Victor Gerliz sah wenig später nach einem Gerangel mit Bilshausens Keeper Dennis Laule die rote Karte (87.). „Das ärgert mich fast noch mehr als die Niederlage“, sagte Kahl, der den Platzverweis als überzogen empfand: „Das ist der liebste Mensch auf der Welt. Der sitzt jetzt auf der Bank und heult, weil er nächstes Wochenende gesperrt ist.“

 

Bilshausen: Laule – Knebel, Gehrke, Hungerland – Heinrichs, Hungerland, Rohland (75. Nachtwey), Goldmann, Böttger – Scholle (86. Krautwurst).
Tor: 1:0 Rosenthal (76., Handelfmeter).

 

Entnommen aus dem Eichsfelder Tageblatt vom 08.08.2016. Bericht Christian Roeben.

2016-08-10T13:48:46+00:00 Mittwoch, 10. August2016|0 Comments