Bilshausen muss sich in Bovenden mit 0:0 begnügen

//Bilshausen muss sich in Bovenden mit 0:0 begnügen

Bilshausen muss sich in Bovenden mit 0:0 begnügen

Als der erwartet schwere Brocken hat sich Bezirksliga-Neuling Bovender SV für den SV Blau-Weiß Bilshausenherausgestellt. Die Eichsfelder Crew von Trainer Sebastian Gehrke kam auf der Bovender Bezirkssportanlage nicht über ein 0:0 hinaus. Dabei fehlte bei den Bovendern der von BW-Coach gefürchtete Moritz Gieße, der nicht einsatzfähig war. Und auch Laurens Kreißig war beim BSV nicht mit an Bord. „In der ersten Halbzeit können wir mit ein bisschen Glück sogar mit 1:0 in Führung gehen“, berichtete Sebastian Gehrke. Sein Spieler Hans Scholle vergab eine Riesenchance. „Diese Szene war für mich ein bisschen der Knackpunkt“, meinte der Coach.

In der zweiten Mannschaft hatte kein Team mehr eine wirkliche Chance. „Das 0:0 geht am Ende sicherlich in Ordnung“, resümierte Sebastian Gehrke. Am kommenden Sonntag, 21. August, versuchen die Blau-Weißen erneut, den ersten Auswärtserfolg zu schaffen. Um 15 Uhr müssen die Bilshäuser beim FC Sülbeck/Immensen antreten.

 

Entnommen aus dem Eichsfelder Tageblatt vom 15.8.2016. Bericht vw.

2016-08-15T22:52:05+00:00 Mittwoch, 17. August 2016|