Tischtennis-Bezirksliga der Damen

In der Tischtennis-Bezirksliga der Damen hat der TV Bilshausen mit einem 7:7 im Spitzenspiel gegen den Liga-Zweiten TTK Gittelde-Teichhütte den nötigen Punkt zum vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft geholt. Der TSV Seulingen dagegen verlor sein Heimspiel mit 6:8 gegen den TTC Grün-Weiß Hattorf und taucht mit den Vorharzerinnen die Tabellenplätze.

Mit nur drei Spielerinnen trat Gittelde-Teichhütte in der Bilshäuser Carl-Strüber-Sporthalle an. So holte das TVB-Quartett vorab vier Punkte kampflos. Trotz des Vorteils kamen die künftigen Aufsteigerinnen in die Bezirksoberliga, selbst ersatzgeschwächt, über ein Unentschieden nicht hinaus. In den letzten beiden Punktspielen können es die Bilshäuserinnen nun entspannt angehen lassen. Punkte TV Bilshausen: Doppel: Viola Kellner/Helga Rudolph (1). Einzel: Nicole Müller (1), Annika Hotze (1), Kellner (2), Rudolph (2).

Beim letzten Heimauftritt in dieser Saison mussten die Seulingerinnen auf Heike Steinhauer und Tanja Mylius verzichten. Für die etatmäßigen Nummer eins und fünf halfen Anja Lindner und Karin Münter aus der zweiten TSV-Mannschaft aus. In der ausgeglichenen Partie konnte sich bei anfangs wechselnden Führungen keines der Teams mit mehr als zwei Punkten absetzen. Um einen Rang fielen die Eichsfelderinnen mit der Niederlage auf Platz vier zurück. Punkte TSV Seulingen: Doppel: Anja Brasche/Maria Rahlfs (1). Einzel: Brasche (1), Rahlfs (2), Münter (2).

 

Entnommen aus dem Eichsfelder Tageblatt vom 10.03.2020. Bericht bko.