Jubiläums-Prinzenpaare werden vom BCC-Vorsitzenden in ihren eigenen vier Wänden geehrt

Der Startschuss in die Karnevalssaison fällt am 11.11. – normalerweise. Auch beim Bilshäuser Carneval Club (BCC) ist zu diesem Zeitpunkt schon ein Teil der Saison vorbereitet, ein neuer Prinz für die anstehende Session wäre gesucht worden, die Prinzengarden hätten die ersten Übungseinheiten hinter sich, die Einladungen für den Prinzenball wären längst verschickt worden. Dieses Jahr kochen coronabedingt alle Eichsfelder Karnevalsvereine auf Sparflamme, auch der BCC. Dennoch wollten die Verantwortlichen eine Tradition nicht so einfach fallen lassen: die Ehrung der Prinzenpaare, die vor 25 und 50 Jahren aktiv waren.

Statt Tanzvergnügen auf dem Saal gab es Hausbesuche des Vorsitzenden Carsten Ochsenfahrt – natürlich mit gebotenem Abstand und zu einem Zeitpunkt, als die Inzidenzzahlen noch nicht so hoch waren, dass Maskenpflicht bestand. Der Vorsitzende gratulierte einzeln und brachte Blumensträuße und kleine Präsente mit.

Das Kinderprinzenpaar vor 25 Jahren waren Heike Dierkes und Michael Hundeshagen, Katrin Raabe und Uwe Engelhardt hatten bei den Erwachsenen in der Session 1996 die Regentschaft übernommen. 1971 trug Birgit Hundeshagen die Prinzessinnen-Krone, ihr damaliger Prinz Willi Wüstefeld ist inzwischen schon verstorben.

Auch Ehrungen für lange Jahre der Vereinszugehörigkeit gehören zum Programm des Prinzenballs: Holger Broenen, Tobias Bürmann, Tanja Engelhardt, Alexander Jung und Andreas Lohnecke sind seit 25 Jahren Mitglied im BCC. 50 Jahre gehören Heinz Zöpfgen und Karin Hafner dem Verein an. Auch neue Ehrenmitglieder hat der Verein, sie werden dazu ernannt, wenn sie 65 Jahre alt und 40 Jahre Mitglied im Verein sind. Bürgermeisterin Anne-Marie Kreis, Rosemarie Neumann und Bernd Leo Wüstefeld wird diese Ehre zuteil. Offiziell geehrt werden sollen all diese BCC-Mitglieder zu einem späteren Zeitpunkt.

„Obwohl der Verein schweren Herzens die Veranstaltungen der Session absagen musste, halten wir es uns offen, einzelne kleine Aktivitäten je nach Pandemie-Lage zu planen“, sagt der amtierende Prinz Thomas Petroschka, der mit seiner Frau und Prinzessin Melanie weiterhin im Amt bleiben wird. „Insbesondere die kleinen Karnevalisten sollen dabei nicht zu kurz kommen“, betont er.

Mit einem Flashmob auf dem Bilshäuser Sportplatz hatten die BCC-Aktiven schon Anfang Oktober auf sich aufmerksam gemacht, als sie gemeinsam zum „Jerusalema Dance“ tanzten und dieses Event mit einer Drohne gefilmt haben. Diese Aktion sollte demonstrieren, dass die Vereinsmitglieder auch in schwierigen Zeiten zusammenhalten.

 

Entnommen aus dem Eichsfelder Tageblatt vom 11.11.2020. Bericht Kathrin Lienig. Foto R.