Grundschule Bilshausen nimmt am 13. Mai Anmeldungen entgegen

Schulanfänger des Schuljahres 2020/21 in der Samtgemeinde Gieboldehausen können am 13. und 14. Mai an den Grundschulen angemeldet werden. Die Einschulung findet nach den Sommerferien 2020 statt. Für alle Kinder, die bis 30. September 2020 ihren sechsten Geburtstag feiern, besteht nach dem Niedersächsischen Schulgesetz die Schulpflicht mit Beginn des Schuljahres 2020/21. Für Kinder, die zwischen 1. Juli und 30. September das sechste Lebensjahr vollenden, können die Erziehungsberechtigten bis 1. Mai vor Schuljahresbeginn durch eine schriftliche Erklärung gegenüber der Grundschule den Schulbeginn um ein Jahr verschieben.

Schulfähigkeit als Kriterium

Auf Antrag können Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind, in die Schule aufgenommen werden, wenn sie die erforderliche körperliche und geistige Schulfähigkeit besitzen und in ihrem sozialen Verhalten ausreichend entwickelt seien, teilt die Verwaltung der Samtgemeinde mit. Kinder, die im laufenden Schuljahr vom Schulbesuch zurückgestellt wurden, müssen erneut angemeldet werden.

Die Grundschule Bilshausen nimmt am Montag, 13. Mai, Anmeldungen für Kinder aus Bilshausen entgegen. Kinder aus Krebeck, Renshausen und Bodensee können am Dienstag, 14. Mai angemeldet werden.

Für Kinder aus Gieboldehausen und Wollbrandshausen ist die Grundschule Gieboldehausen zuständig. Kinder aus Rollshausen, Germershausen und Obernfeld gehen in die Grundschule in Obernfeld. In beiden Schulen können die Eltern am 13. und 14. Mai die Anmeldung abgeben.

Die Reinhard-Horn-Grundschule Rhumspringe ist Anlaufstelle für Kinder aus Rhumspringe, Wollershausen, Rüdershausen und Lütgenhausen. Anmeldungen können dort an beiden Tagen von 8 bis 14 Uhr vorgenommen werden.

Es werde gebeten, die Geburtsurkunde der Schulanfänger (Familienstammbuch) und gegebenenfalls eine Sorgerechtsbescheinigung bei der Anmeldung vorzulegen beziehungsweise sich nach den individuellen Vorgaben der Schulen zu richten, heißt es in der Mitteilung der Samtgemeinde.

 

Entnommen aus dem Eichsfelder Tageblatt vom 02.05.2019. Bericht Rüdiger Franke.