Adventskaffee mit Polizei

Startseite/Aktuelles/Adventskaffee mit Polizei

Adventskaffee mit Polizei

Die Bilshäuser Senioren feiern mit Polizeiorchester und Präventionsprogramm

Bei einem adventlichen Nachmittag haben die Senioren im Bilshäuser Pfarrheim nicht nur schmissige Blasmusik gehört. Sie wurden auch im Präventionsprogramm des Duderstädter Polizisten Dierk Falkenhagen über Maschen von Trickbetrügern informiert.

Seit 24 Jahren, so berichtete Seniorenobmann Reinhard Engelhardt, seien die Egerländer Blasmusiker des Polizeiorchesters Niedersachsen zu Gast bei der Adventsfeier der Senioren. Und auch die Musiker begrüßten ihr treues Publikum mit einem fröhlichen „Da sind wir wieder!“, was mit einem kräftigem Applaus beantwortet wurde. Die Combo, bestehend aus hauptsächlich jungen Polizei-Musikern, spielte unter der Leitung von Ulrich Henneke flotte Märsche, Polkas und Walzer. Das Publikum zeigte sich begeistert.

Doch zuvor warnte der Duderstädter Kontaktbeamte Falkenhagen vor Trickbetrügern, die es besonders beim „Enkeltrick“ auf ältere Bürger abgesehen haben, indem sie sich als Enkel ausgeben, die in eine finanzielle Notlage geraten seien und dringend Geld von den Großeltern erbitten würden. Falkenhagens Tipps: Niemals Namen von Verwandten oder persönliche Daten an Fremde weitergeben und auf keinen Fall Geld an unbekannte Personen aushändigen.

Falkenhagen bat, auch dann die Polizei zu benachrichtigen, wenn der Betrug gleich erkannt würde. „Es ist wichtig für uns zu wissen, wie oft und wo diese Dinge überhaupt vorkommen“, sagte er.

Auch vor Einbrüchen warnte Falkenhagen und appellierte dafür, eine einfache, aber laute Alarmanlage am Grundstück installieren zu lassen. „Das erfordert keine baulichen Maßnahmen. Die Anschaffungskosten liegen unter 20 Euro und die Wirkung ist groß“, sagte Falkenhagen.

Eine weitere Masche von Trickbetrügern sei die Ablenkung im Supermarkt, während ein Komplize das Geld aus der Einkaufstasche klaut. Bei einem Test am Vortag in verschiedenen Duderstädter Supermärkten wie der Feilenfabrik konnten zahlreiche ahnungslose Kunden aufgeklärt werden. „Geben Sie das Geld lieber ihren Enkelkindern zu Weihnachten“, verabschiedete sich der Polizeibeamte von den Senioren.

„Im nächsten Jahr haben wir Jubiläum. Dann kommt die Egerländer Blasmusik zum 25. Mal“, gab der Seniorenobmann seine Vorfreude auf eine besondere Feier bekannt.

 

Entnommen aus dem Eichsfelder Tageblatt vom 20.12.2016. Bericht Claudia Nachtwey.

2016-12-20T18:09:53+00:00 Freitag, 23. Dezember2016|0 Comments