Ab Montag, den 21. September 2020, wird die B 247 zwischen Gieboldehausen und Bilshausen saniert. Dafür wird die Straße komplett gesperrt. Die Arbeiten im ersten Teilabschnitt werden nach Angaben der Landesbehörde voraussichtlich bis Mitte November 2020 andauern. In diesem Zeitraum wird die Bundesstraße voll gesperrt. Der Knotenpunkt L 523 zur B 247 in Richtung Northeim bleibt offen. Witterungsbedingte Verzögerungen seien dabei aber nicht auszuschließen.

Die großräumige Umleitung erfolgt von Gieboldehausen kommend über die B 27 nach Herzberg und weiter über die B 243 nach Osterode. Von dort wird der Verkehr auf die B 241 nach Katlenburg zurück auf die B 247 geführt. Die Gegenrichtung wird über die gleiche Umleitungsstrecke geführt.

 

Foto: ot / Eichsfelder Tageblatt